Presseinformation
Dresden | Gesundheit | Ratgeber

Homöopathie ist individuell Künftig zweimal monatlich Sprechstunde mit Internistin Dr. med. Kerstin Gräfe

Dresden, 17. April 2013. Frau Dr. med. Kerstin Gräfe hält künftig Spezialsprechstunden bei EPIDAURUS ab. „Eine fachlich und menschlich wunderbare Unterstützung“, lobt der ärztliche Leiter Dr. Carsten Nolte. Im Interview erklärt die in eigener Niederlassung in Lohmen (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) tätige Fachärztin für Innere Medizin, warum und für wen Homöopathie sinnvoll sein kann. Frau Dr. Gräfe, Sie ergänzen künftig das EPIDAURUS-Team. Bitte sagen Sie einleitend etwas zu Ihrem Werdegang. Ich bin gebürtige Cottbuserin und habe bis 1995 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Medizin studiert. Anschließend absolvierte ich meine Weiterbildung zur Fachärztin für Innere Medizin. Von 2003 bis 2008 ließ ich mich zusätzlich in Klassischer Homöopathie ausbilden und erwarb das Homöopathie-Diplom des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte, dem ich auch heute noch angehöre. Seit 2005 bin ich in eigener Praxis in Lohmen tätig.

 

Auch wenn die Homöopathie zu den beliebtesten alternativen Methoden der Deutschen gehört, würden Sie bitte erklären, was man darunter versteht?
Homöopathie leitet sich ab aus den griechischen Wörtern „homoios“ für ähnlich und „pathos“ für Leiden oder Krankheit. Samuel Hahnemann (1755 -1843), ein in Meißen  geborener Arzt, entwickelte diese Arzneitherapie, indem er das Ähnlichkeitsprinzip herausarbeitete, klinisch erprobte und erfolgreich praktizierte. Seine klinischen Beobachtungen enthielten weder weltanschauliche noch spekulative Elemente.
Er erkannte, dass jedes Arzneimittel die Symptome heilt, die es auch am Gesunden hervorrufen kann. Diese biologische Gesetzmäßigkeit ist therapeutisch nutzbar. Für Hahnemann lag allen Krankheiten eine Störung der Lebenskraft zugrunde. Die individuellen Symptome weisen dem Homöopathen den Weg zum geeigneten Mittel. Das wirkt aktiv auf die Regulation des Körpers ein, damit er zur Heilung gelangen kann. Dabei wird der  Mensch in seiner Gesamtheit behandelt.

 

Wie läuft eine Behandlung bei Ihnen ab?
Die Erstkonsultation dauert anderthalb bis zwei Stunden. Ich verschaffe mir einen Überblick über die Symptome der aktuellen Erkrankung. Dabei muss ich das in der Schulmedizin bekannte Krankheitsbild kennen, um eventuell eine weiterführende schulmedizinische Diagnostik einzuleiten. Für die Mittelwahl ist die klinische Diagnose jedoch nicht ausschlaggebend. Weitere Informationen über die Krankengeschichte, die Familien- und Lebensumstände des Patienten sowie eine körperliche Untersuchung vervollständigen die Fallaufnahme. Aus der Vielzahl der Informationen suche ich die charakteristischen Symptome heraus, die mir das ähnliche Arzneimittel zeigen. Die homöopathische Behandlung dauert meistens Monate bis Jahre. Oft werden mehrere Arzneimittel nacheinander verabreicht. Es werden immer Einzelmittel in Form von Kügelchen (Globuli) oder in Tropfenform gegeben. Die Vorgehensweise gleicht nicht selten dem Schälen einer Zwiebel: nach und nach wird jede Krankheitsebene abgetragen.

 

Welchen Patienten können Sie mit Homöopathie helfen?
Der Einsatz der Homöopathie ist bei jeder gesundheitlichen Störung möglich. Voraussetzung ist, dass der Organismus in der Lage ist, zu regulieren. Wichtig für den Erfolg der homöopathischen Behandlung sind klare Symptome, weniger die Art der Erkrankung. Homöopathie kann demzufolge bei funktionellen Beschwerden als auch bei chronischen Erkrankungen wie Bluthochdruck, chronischen Magen-Darm-Erkrankungen oder Rheuma zum Einsatz kommen. Eine homöopathische Therapie ist jederzeit mit einer konventionellen Behandlung kombinierbar. Möglicherweise kann damit der Bedarf an allopathischen Medikamenten verringert werden. Darunter versteht man Mittel, die einen Krankheitsprozess durch ein entgegengesetztes Mittel heilen sollen wie zum Beispiel Blutdruckmedikamente.

 

Wann werden Ihre regelmäßigen Sprechstunden bei EPIDAURUS in Dresden sein?
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 8.30 und 12.30 Uhr nach telefonischer Anmeldung unter (0351) 48 19 63 90. Die nächste Sprechstunde findet am 8. Mai 2013 statt.

 

Was kostet die Behandlung?
Die Rechnungsstellung erfolgt nach der aktuell gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).
Weitere Informationen zur Homöopathie: www.dzvhae.de

 

Über EPIDAURUS
EPIDAURUS ist eine 2008 gegründete privatärztliche Praxis für Diagnostik, Vorsorge & Therapie in Dresden, die Schulmedizin auf universitärem Niveau und komplementärmedizinische sowie gesundheitspsychologische Ansätze miteinander verbindet. Die EPIDAURUS zur Verfügung stehende apparative Ausstattung und die hohe fachliche Qualifikation des Teams erlauben eine den internationalen Leitlinien entsprechende medizinische Versorgung. Benannt nach der antiken Heilstätte von Asklepios, dem Gott der Heilkunde, in Epidaurus, orientiert sich das interdisziplinäre EPIDAURUS-Team an der damals praktizierten Medizin: es behandelt die Hilfesuchenden individuell und bietet ein ganzheitliches Heilungskonzept an. Im präventiven Sinn liegt der Fokus auf der Erhaltung der Gesundheit, der physischen und mentalen Leistungsfähigkeit, der Lebensfreude und Vitalität. www.epidaurus.de

 

Pressekontakt:
Dagmar Möbius
Freie Journalistin (DJV)
*Redaktion, Public Relations & Kommunikation*
Berlin-Brandenburg & Dresden
Büroanschrift: Gierkezeile 12, D-10585 Berlin
Mobil: +49 (174) 9 84 75 14
E-Mail: pr[at]dagmar-moebius.de (nur für PR)
www.dagmar-moebius.de
https://www.xing.com/profile/Dagmar_Moebius
http://teammedi-medizinmarketing.de/netzwerk