DEEN
Dr. med. Konstanze Friedrich

Allgemeinmedizinerin, Physikalische und Rehabilitative Medizinerin, Sportmedizinerin

 


Verantwortlichkeit bei Epidaurus:
Allgemeinmedizin, Sportmedizin & Rehabilitation

 

Dr. med. Konstanze Friedrich wurde 1977 in Dresden geboren. Das Studium der Humanmedizin absolvierte sie von 1995-2002 am Universitätsklinikum Carl-Gustav-Carus in Dresden. Dem folgte ab 2003 die Facharztausbildung in Baden-Württemberg. Diese umfasste ausschließlich ärztliche Tätigkeiten im RKU Ulm, dem Universitätsklinikum Ulm (Sektion Sportmedizin), dem Therapiezentrum Federsee und der Kreisklinik Riedlingen. Nach Erreichen der Facharztreife für Physikalische und Rehabilitative Medizin sowie der Zusatzbezeichnung Sportmedizin arbeitete sie in einer Allgemeinmedizinisch-kardiologischen Praxis. Damit wurde die zweite Facharztausbildung für Allgemeinmedizin beendet.

Neben der Sportmedizin verfügt sie über Zertifikate für Leistungsdiagnostik, als „Arzt im Fitness –und Gesundheitszentrum“, für Kinesio/ Meditaping und zur Psychosomatischen Gesprächsführung.

Zusätzlich hat sie Fertigkeiten der Sonographie des Bewegungsapparates, des Abdomens, der Schilddrüse und peripheren Gefäße erworben. Darüber hinaus bildete sie sich in den Bereichen Neuraltherapie, Chirotherapie, Akupressur und spezielle Schmerztherapie weiter.

Im Therapiezentrum Federsee arbeitete Frau Dr. Friedrich neben der reinen stationären Versorgung auch als Präventivmedizinerin im ambulanten Bereich. Diese beinhalteten umfangreiche internistisch-orthopädische Check-ups, inclusive Spiroergometrie zur Einschätzung des individuellen Risikoprofils.

In der Sektion Sportmedizin der Uni Ulm erwarb sie nicht nur Kenntnisse in der Betreuung von Freizeit-und Leistungssportlern, sondern auch internistisch-kardiologische Kenntnisse, u.a. im Rahmen in der Versorgung von Herzsportgruppen. Hier verteidigte sie außerdem erfolgreich ihre Promotionsarbeit:

„Auswirkungen von lowfat/lowcarb-Kost in Kombination mit medizinischer Trainingstherapie auf die Adipositas“

Für ihre gelebten Leidenschaften Sport und Medizin ist Frau Dr. Friedrich Mitglied der Deutschen Sportärzteschaft (DGSP - Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention). Seit vielen Jahren engagiert sie sich in deren Frauensektion als Landesvertreterin, insbesondere um die gendertypischen Belange.

 

Als ehemalige Leistungssportlerin (Triathlon) liegt ihr die Sportmedizin besonders am Herzen. Den Vorteil in der Behandlung sieht Frau Dr. Friedrich vor allem in den eigenen Erfahrungen als Sportlerin, aber auch in dem Interesse, körperliche Aktivität als therapeutisches Mittel nachhaltig einzusetzen und noch stärker zukunftsfähig zu machen.

Frau Dr. Friedrich ist zudem Kooperationspartner der AOK Plus – Die Gesundheitskasse in Sachsen und Thüringen und Sportärztebund Sachsen e.V. /Thüringer Sportärztebund e.V.

 

<link team.html>zurück zur Teamseite</link>